Kreatives Krank Nr. 2

Und weiter geht es mit meinen Werken … entweder ich sitze auf der Couch und nadle oder ich bastle oder nähe im Hobbyzimmer …

Diese Babysachen sind auf Wunsch einer Omi entstanden … nächste Woche erfolgt die Übergabe. Bin sehr gespannt, ob es passt – ich bin mit Babysachen total aus der Übung …

Nebenbei habe ich mit einem tollen Set von Stampin-Up paar Karten gebastelt.

Und ich habe beim Surfen diese Sockengarage entdeckt. Ständig spickten mir die Nadeln durch die Tüte, wenn ich mit dem Sockenwerk unterwegs war … jetzt sind die Nadeln gut verstaut und da ich noch etwas Stoff und Bastelfilz da hatte, bekommen meine Handarbeitsmädels heute zum Frauentag ein kleines Geschenk – das heißt aber auch, es müssen beide paar Socken mal wieder annadeln 😉

Advertisements

Kreatives Krank

Wenn man friert, muss man sich doch schnell paar Socken stricken …

Eine Freundin benötigt für ihre Schwiegertochter i.V. ein Paar Socken und so habe ich die blauen Circle-Socken gestrickt. Meine Füsse waren ständig kalt, da die Erkältung mich leider mit voller Wucht wieder erwischt hat … da sind die grauen Hebe-Muster-Socken entstanden. Die sind toll warm. Die Wolle ist Angora aus dem Bulgarien-Urlaub.

Die gestreiften Socken sind Schafwollreste-Socken für Göga… ihn hat es auch leider mit der Erkältung erwischt.

Gerade bin ich noch an paar Babysocken und einer Weste für mich und einem Virustuch zum Verschenken …

Bin diese Woche daheim – der Doc hat gesagt, ich muss mal ruhig machen …

Osterzeit ist eingeläutet …

Da Göga mir gestern vom Angel-Arbeitseinsatz Weidenzweige mitgebracht hat, habe ich spontan die Osterdeko aufgebaut …

Dieser gestricktfilzte Hase ist schon etwas älter, darf aber jedes Jahr mit an die Luft!

Nebenbei habe ich mal ein schon länger liegendes Projekt spontan an einem Tag vollendet:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine liebe Userin hat mir auf FB mal ein Foto von umhäkelten Eimern geschickt, also probierte ich es erstmal an einem kleinen Saure-Gurken-Eimerchen aus und nun habe ich noch ein größeres Eimerchen gefunden und bin grad am zweiten Objekt behäkeln 😉

Ansonsten kränkle ich noch ein bissel vor mich hin. Die Kraft fehlt mir noch sehr. Der Kopf ist groß wie ein Kürbis, aber es wird langsam besser. Bis Mitte der Woche bin ich bestimmt wieder einigermaßen fit.

Bis dahin werde ich wohl noch das Eine oder Andere basteln oder nadeln.

Schönen, eisigen Sonntag wünsche ich euch!

Endspurt im Februar

Nun hat es mich doch noch erwischt und ich liege fast flach. Die Erkältung quält mich ja schon seit letzter Woche, aber nun ist es zu heftig geworden.

Nicht mal zum Nadeln habe ich richtig Lust … aber ein kleines Mützchen ist entstanden:

Bla-bla-Schäfchenmütze

Leider ist es bestimmt zu groß für das Baby … es passt wohl eher einem Vierjährigen…

Ich werde nochmal losnadeln … aber erstmal habe ich Circle-Socken angenadelt:

Circle-Socken angestrickt

Strickt sich schön … die möchte ich verschenken …

Und ich muss schauen, dass ich meine Motivation finde und ein lustiges Projekt in Angriff nehme 😉 Mehr dazu vielleicht beim nächsten Post.

Schal und Socken für eine kleine Dame und einen kleinen Jungen

So richtig funzt es zurzeit bei mir nicht … handarbeitstechnisch habe ich nicht so viel fertig bekommen. Aber solche Tiefs haben wohl alle Handarbeiterinnen mal …

Diesen Schal habe ich gestrickt. Eigentlich sollte es laut Anleitung auf der Banderole breiter sein, da hätte ich aber definitiv nicht mit der Länge gereicht. Also wurde es schmaler und halt ein Schal.

Diese Socken sind für eine kleine Dame entstanden. Ich möchte die Mama und die Kleine demnächst mal wieder besuchen. Ein kleines Brüderchen soll im Mai schlüpfen, der bekommt natürlich auch ein paar Babyschuhe.


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zurzeit liegt ein Schäfchenmützchen und ein Virustuch auf den Nadeln … Die Mütze ist anspruchsvoll zu stricken und beim Virustuch kann ich dagegen entspannt häkeln.

Wünsche euch einen schönen Februar – morgen beginnt die Fastenzeit …

Und schon ist Februar …

Leider habe ich zurzeit nicht so viel Handarbeiten geschafft, wie ich es gern hätte.

Ich wollte endlich mal eine Wolle verarbeiten und dachte, endlich das Strickmodell dafür gefunden zu haben … Nachdem ich ca. 15 cm am ersten Teil gestrickt hatte, stellte ich fest, es ist wieder nicht meins … Die Wolle entwickelt sich zum Fehlkauf und ist wieder im Wollschrank gelandet.

Das Knäuel, was mein Mann mir zu Weihnachten geschenkt hatte, wollte ebenso nicht, wie ich es wollte. Die Maschenzahl war viel zu breit angesetzt, ich hätte nie mit dem Garn für einen vernünftigen Schal gereicht, also auch wieder geribbelt und wieder neu angefangen, jetzt sieht es besser aus…

Nebenbei habe ich „nur“ diesen Topflappen geschafft, der ist schon im Wichtelpaket auf dem Weg zum Geburtstagskind:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leider sieht man auf dem Bild nicht, wie schön glitzernd und dunkellila die Wolle in echt ist …

Ansonsten habe ich im Januar sehr viel und auch öfters lange gearbeitet, das hat tüchtig geschlaucht. Mal sehen, ob es im Februar ruhiger läuft.

Wünsche allen Faschingsnarren eine närrische Zeit und allen Faschingsmuffeln – wie ich es bin – dass wir in Ruhe gelassen werden und die Pfannkuchen genießen können 😉

Der Januar rennt dahin …

Das zweite Tuch Martini ist fertig und schon an den Empfänger übergeben … leider fehlt mir noch ein Bild … muss ich mal noch nachholen.

Diese beiden Werke sind in den letzten Tagen entstanden. Das Virustuch ist aus einem Katia-Bobbel und als Geburtstagsgeschenk für den März gedacht. Die Socken sind auch ein Geburtstagsgeschenk für Ende Februar.

Nebenbei bin ich auch fleißig am Klöppelsack mal wieder tätig, ich möchte gern für unseren diesjährigen Sommerurlaub, wo wir auf Besuchfahrt übers große Wasser starten, ein paar Geschenke fertigen.

Schönen Restsonntag euch allen!

Vorherige ältere Einträge Weiter Neue Beiträge