Lesezeichen aus Milchtütenringen

Von einer lieben Userin inspiriert, fertige ich diese Lesezeichen gern an:

Man verwendet von den Milchtüten, wenn man den Verschluss abgezogen hat, den Ring. Ich schneide die untere Platte ab und so habe ich diese weißen Ringe.

 

Benötigt werden:

Häkelgarn, die passende Häkelnadel und zwei Ringe.

Als erstes umhäkle ich den Ring mit festen Maschen, so dass der Ring richtig schön straff umspannt ist. Vorsicht an der Schnittstelle, dort reißt manchmal der Ring und man fängt von vorn an.

In der zweiten Reihe werden dann sechs Luftmaschenbögen (bei mir sind das meist 7 – 10 Luftmaschen, je nach Garnstärke) gearbeitet.

Dann habe ich nunmehr drei verschiedene Muster mir ausgedacht.

Für das linke Modell häkle ich zwei Stäbchen (am Anfang 3 Luftmaschen als 1. Ersatz-Stäbchen und ein normales Stäbchen) dazwischen 2 – 3 Luftmaschen und dann wieder zwei Stäbchen. Pro Bogen habe ich viermal zwei Stäbchen gearbeitet. Zwischen den Bogen habe ich keine Luftmaschen gehäkelt.

Das rechte Modell ist nur mit festen Maschen (ca 12 – 15 Stück) pro Bogen umhäkelt.

Hier habe ich mal dünne Sockenwolle genutzt. Das Muster besteht aus jeweils zwei festen Maschen und dann drei Luftmaschen, dann wieder zwei feste Maschen. Pro Bogen haben ich fünf Luftmaschenbögen genadelt.

Bei Fragen könnt ihr euch gern melden.

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

 

WICHTIG!!!

Das Muster darf kopiert und weitergegeben werden, nicht aber kommerziell genutzt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: