Endspurt im Februar

Nun hat es mich doch noch erwischt und ich liege fast flach. Die Erkältung quält mich ja schon seit letzter Woche, aber nun ist es zu heftig geworden.

Nicht mal zum Nadeln habe ich richtig Lust … aber ein kleines Mützchen ist entstanden:

Bla-bla-Schäfchenmütze

Leider ist es bestimmt zu groß für das Baby … es passt wohl eher einem Vierjährigen…

Ich werde nochmal losnadeln … aber erstmal habe ich Circle-Socken angenadelt:

Circle-Socken angestrickt

Strickt sich schön … die möchte ich verschenken …

Und ich muss schauen, dass ich meine Motivation finde und ein lustiges Projekt in Angriff nehme 😉 Mehr dazu vielleicht beim nächsten Post.

Advertisements

Schal und Socken für eine kleine Dame und einen kleinen Jungen

So richtig funzt es zurzeit bei mir nicht … handarbeitstechnisch habe ich nicht so viel fertig bekommen. Aber solche Tiefs haben wohl alle Handarbeiterinnen mal …

Diesen Schal habe ich gestrickt. Eigentlich sollte es laut Anleitung auf der Banderole breiter sein, da hätte ich aber definitiv nicht mit der Länge gereicht. Also wurde es schmaler und halt ein Schal.

Diese Socken sind für eine kleine Dame entstanden. Ich möchte die Mama und die Kleine demnächst mal wieder besuchen. Ein kleines Brüderchen soll im Mai schlüpfen, der bekommt natürlich auch ein paar Babyschuhe.


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zurzeit liegt ein Schäfchenmützchen und ein Virustuch auf den Nadeln … Die Mütze ist anspruchsvoll zu stricken und beim Virustuch kann ich dagegen entspannt häkeln.

Wünsche euch einen schönen Februar – morgen beginnt die Fastenzeit …

Und schon ist Februar …

Leider habe ich zurzeit nicht so viel Handarbeiten geschafft, wie ich es gern hätte.

Ich wollte endlich mal eine Wolle verarbeiten und dachte, endlich das Strickmodell dafür gefunden zu haben … Nachdem ich ca. 15 cm am ersten Teil gestrickt hatte, stellte ich fest, es ist wieder nicht meins … Die Wolle entwickelt sich zum Fehlkauf und ist wieder im Wollschrank gelandet.

Das Knäuel, was mein Mann mir zu Weihnachten geschenkt hatte, wollte ebenso nicht, wie ich es wollte. Die Maschenzahl war viel zu breit angesetzt, ich hätte nie mit dem Garn für einen vernünftigen Schal gereicht, also auch wieder geribbelt und wieder neu angefangen, jetzt sieht es besser aus…

Nebenbei habe ich „nur“ diesen Topflappen geschafft, der ist schon im Wichtelpaket auf dem Weg zum Geburtstagskind:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leider sieht man auf dem Bild nicht, wie schön glitzernd und dunkellila die Wolle in echt ist …

Ansonsten habe ich im Januar sehr viel und auch öfters lange gearbeitet, das hat tüchtig geschlaucht. Mal sehen, ob es im Februar ruhiger läuft.

Wünsche allen Faschingsnarren eine närrische Zeit und allen Faschingsmuffeln – wie ich es bin – dass wir in Ruhe gelassen werden und die Pfannkuchen genießen können 😉

Der Januar rennt dahin …

Das zweite Tuch Martini ist fertig und schon an den Empfänger übergeben … leider fehlt mir noch ein Bild … muss ich mal noch nachholen.

Diese beiden Werke sind in den letzten Tagen entstanden. Das Virustuch ist aus einem Katia-Bobbel und als Geburtstagsgeschenk für den März gedacht. Die Socken sind auch ein Geburtstagsgeschenk für Ende Februar.

Nebenbei bin ich auch fleißig am Klöppelsack mal wieder tätig, ich möchte gern für unseren diesjährigen Sommerurlaub, wo wir auf Besuchfahrt übers große Wasser starten, ein paar Geschenke fertigen.

Schönen Restsonntag euch allen!

Die ersten Socken 2018

Schwupps, ist das Jahr schon wieder ein paar Tage alt und ich habe zwei Paar Socken fertig gestrickt:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich habe in meinem Bastelforum bei einem Rauhnächte-Wunderknäuel mitgemacht und 10 kleine Dinge abgestrickt und diese Socken in groß und klein genadelt.

In natura „knallen“ die Farben viel mehr – das hatte ich mir auch so gewünscht und ja, ich habe den Farbverlauf nicht beachtet, da ich es doof finde, wenn man so viel Wolle abwickelt, dass jede Socke gleich aussieht … Bunt ist die Welt und nicht jeder Fuss braucht die gleiche Sockenfarbe 😉

Weiter geht es heute mit dem zweiten Tuch Martini … es fehlen nur noch 8 Reihen, aber die ziehen sich bei der Maschenzahl …

Endspurt in 2017

Heute zeige ich euch das Weihnachtsgeschenk, welche ich von unserer amerikanischen Familie geschenkt bekommen habe:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ist die Patchworkdecke nicht wunderschön??? Auch meine Töchter haben so eine tolle in jeweils passenden Design gearbeitete Decke bekommen 🙂

Für meine Kolleginnen, die im Januar Geburtstag haben und nicht so oft hier reinschauen, habe ich diese Papiertassen mit Schneemannsuppe gebastelt:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die kleineren Tassen sind für zwei Nachbarsjungen …

Uuuunnddd … das ist mein letztes großes Werk in 2017:

Martinituch Dez 2017

Das Tuch Martini habe ich in einem KAL auf Facebook unter der Regie von Mrs Postcard – Kirsten Schneider – gestrickt. Das Garn ist ein Wunschbobbel vom Wollladen meines Vertrauens – den Silber-Faden in Chemnitz.

Jetzt stricke ich noch ein zweites Tuch Martini mit Lacewolle für meine Mutti fertig und noch ein paar Socken aus einem Wunderwollwichtelkreis 😉 Ob ich das Beides in 2017 noch schaffe? Mal sehen…

Also rutscht gut ins neue Jahr 2018 und bleibt gesund und munter!

 

 

Schöne Feiertage euch allen

Was für einen schönen Tag hatte ich – hatten wir heute. Zum Mittagessen waren wir bei unseren kleinen Tochter eingeladen und es war superlecker! Am Nachmittag spazierten wir noch eine Runde und dann gingen wir ins Kino zu Paddington Bär 2. Nun habe ich die Weihnachtspost sortiert und möchte euch diese zeigen.

Danke an euch alle, die so tolle, liebevolle und lustige Post an mich – uns geschickt haben.

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen 1. Feiertag und genießt den 2. Feiertag im Kreise eurer Lieben.

Vorherige ältere Einträge